Die Angst vor einer Zunahme

18.07.2021

Ich glaube es gibt kein Thema, was mehr Sorgen bereitet, als die Angst vor einer Zunahme. Es scheint der schwierigste, aber auch der wichtigste Schritt auf dem Heilungsweg aus der Essstörung zu sein. Vielleicht gehen dir folgende Gedanken durch den Kopf:

  • Wie gehe ich damit um, wenn ich plötzlich mehr wiege als vor der Essstörung?
  • Woher weiß ich, wann ich aufhöre zuzunehmen?
  • Wie kann ich mich jemals mit mehr Gewicht akzeptieren?

Die Angst davor dick zu werden, hat mich so lange zurückgehalten meinen Weg ohne die Essstörung zu bestreiten. Ich hatte Angst mich unwohl zu fühlen, dass ich immer weiter zunehme. Die Angst davor ohne Verbote zu essen und auf einer Art und Weise die Kontrolle zu verlieren, war so groß. Zudem hatte ich Angst davor, weniger Sport zu machen. Denn damit konnte ich das Ganze schließlich kompensieren.

Während meiner Bulimie, war ich schon fülliger, als ich es vor meiner Essstörung gewesen war. Es war für mich klar, dass ich übergewichtig werden würde, da ich dann ja auch alles essen würde und auch alles drin behalten würde. Und das war so schwer für mich zu akzeptieren. Ich wollte es einfach nicht und deswegen habe ich es auch so lange hinausgezögert, mich um meine Heilung zu bemühen. Zudem kannte ich meine enorme Zunahme nach meiner Magersucht, die es mir nicht leichter machte. Ich hatte also panische Angst davor, noch weiter zuzunehmen.  Nach der Magersucht kommt noch der Extremhunger dazu, der vielen Angst macht. Aber jetzt kann ich dir sagen, dass ich mein Gewicht erreicht habe. Mein Gewicht, mit dem ich mit wohlfühle und über das ich mir keine Gedanken mehr mache.

Die Angst vor einer Zunahme

Hilfe bei Bulimie

Das Problem mit der Gewichtszunahme ist, dass dir niemand diese Angst und Ungewissheit nehmen kann. Du musst da selber durchgehen. Es gibt niemanden der diesen Teil der Heilung für dich übernehmen kann. Ich weiß wie schwierig das Ganze ist, und das Einzige, was ich zu dir sagen kann ist: „Du kannst dir und deinem Körper vertrauen. Dein Gewicht wird sich einpendeln. Du darfst dir diese Zeit geben.“ Ich habe damals auch nicht geglaubt, dass ich meinen Körper irgendwann wieder annehmen und gut finden kann. Dass ich keine Kalorien mehr zählen muss und das ich nicht mal mehr weiß, wie viel ich eigentlich gerade wiege. Und dass ich mich irgendwann so wohlfühle, so wie ich eben bin.

Damals habe ich mich einfach nicht wohlgefühlt. Also ist es doch auch verständlich, dass man es nicht glauben kann. Die Zeit der Gewichtszunahme ist leider nicht einfach. Es ist wichtig, dass du verstehst, dass es eine Übergangszeit ist. Ich weiß, wie viel Kraft das kostet und wie schwer es ist immer wieder die Zweifel wegzuschieben und weiterzumachen. Vielleicht ist es so, dass du dich jetzt gerade unfassbar hässlich, unförmig und dick fühlst. Aber dieses Gefühl bleibt nicht für immer, es wird weggehen. Du musst verstehen, dass dein Körper nach so einer langen Hungerperiode alles nimmt, was er kriegen kann. Dein Körper will überleben und nimmt in den ersten Momenten alles auf, was man ihm gibt. Und vielleicht ist das auch mehr, als er braucht. Aber dein Körper muss erst wieder lernen, dir zu vertrauen und dass du ihn wieder regelmäßig mit ausreichend Kalorien versorgst.

Durchhalten

heile Deine Essstörung

Du musst jetzt für ein paar Monate deine Zähne zusammenbeißen und kämpfen. Anfangen zu essen ist relativ einfach. Aber dranzubleiben und dadurch zu gehen, trotz dieser ganzen Zweifel und trotz dieser Angst weiterzumachen, das ist die eigentliche Challenge. Das Auszuhalten. Zunehmen fühlt sich am Anfang unglaublich falsch an. Aber trotzdem ist es wichtig, dass du jeden Tag wieder neu startest. Obwohl es sich falsch anfühlt. Ich weiß, dass es schwer ist. Und unangenehm. Aber du bist bereit dafür. 

Und denke daran:
Du bist nicht dein Gewicht. Diese Zahl auf der Waage sagt nichts darüber aus, wer du bist. Sie definiert nicht, wie liebenswert du bist und sie entscheidet nicht, was du kannst. Oder wie viel Wert du hast. Du bist nicht dein Gewicht, du bist so viel mehr als das.

Alles Liebe.

Deine Janina

„Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, Du könntest es nicht tun.“

Walter Bagehot

Deine Meinung & Themenwünsche oder Coaching.

Was konntest Du heute mitnehmen? Was kannst Du davon in Deinem Alltag integrieren? Schreib mir gerne Deine Meinung oder Deine Themenwünsche per WhatsApp, Telegram, Instagram oder E-Mail an [email protected]. Einfach auf den Link klicken. Informationen zu meinem Coaching findest Du hier.

Du möchtest mehr?

Erhalte als Erste Benachrichtigungen über neue Blog-Artikel und Podcast-Folgen. Zusätzlich bekommst Du regelmäßig Tipps & Tricks zu den Themen Selbstliebe, intuitive Ernährung, emotionalem Essen und Essstörung. Dafür trete einfach meiner kostenfreien Telegram-Gruppe (einfach auf den Link klicken) bei. Mehr über meine Telegram-Gruppe erfährst Du hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

Erkennst Du Dich in einem der Punkte wieder?

Willst Du ein Leben ohne Diäten, emotionale Essattacken oder einer Essstörung führen?

Dann lass uns sprechen. In meinem kostenfreien Kennenlerngespräch schauen wir uns gemeinsam und ganz in Ruhe Deine Situation an. Du erhältst von mir Hinweise für Dein weiteres Vorgehen zu einem intuitiveren Essverhalten. Trage Dich jetzt für ein kostenfreies Kennenlerngespräch ein.

Hast Du strenge Regeln für Dein Essverhalten, wie zum Beispiel feste Essenszeiten, exakte Kalorienvorgaben oder starre Essenspläne?

Du glaubst Du musst noch "X" Kilogramm abnehmen, damit Du glücklich bist?

Du hast Heißhungerattacken oder Essanfälle, gegen die Du machtlos bist - insbesondere in emotionalen Situationen?

Hast Du schon mehrere Diäten absolviert und fühlst Dich in Deinem Körper total unwohl und energielos?

Plagt Dich ein schlechtes Gewissen, wenn Du etwas anderes gegessen hast, als Du geplant hattest?

Chat starten
1
Schreib mir per WhatsApp...
Hey 👋🏻
Wie kann ich Dir helfen?
Schreib mir einfach persönlich bei WhatsApp. Klicke dafür auf den Button "Chat starten"

Ich freue mich auf Dich.
Deine Janina 😊