Die Angst vor einer Zunahme_Zu welcher Essstoerung neige ich?

Die Angst vor einer Zunahme

Ich glaube es gibt kein Thema, was mehr Sorgen bereitet, als die Angst vor einer Zunahme. Es scheint der schwierigste, aber auch der wichtigste Schritt auf dem Heilungsweg aus der Essstörung zu sein.

Die Angst vor einer Zunahme – Vielleicht gehen dir folgende Gedanken durch den Kopf:

  • Wie gehe ich damit um, wenn ich plötzlich mehr wiege als vor der Essstörung?
  • Woher weiß ich, wann ich aufhöre zuzunehmen?
  • Wie kann ich mich jemals mit mehr Gewicht akzeptieren?

Die Angst davor dick zu werden, hat mich so lange zurückgehalten meinen Weg ohne die Essstörung zu bestreiten. Ich hatte Angst mich unwohl zu fühlen, dass ich immer weiter zunehme. Die Angst davor ohne Verbote zu essen und auf einer Art und Weise die Kontrolle zu verlieren, war so groß. Zudem hatte ich Angst davor, weniger Sport zu machen. Denn damit konnte ich das Ganze schließlich kompensieren.

Geht es dir genauso? Wenn du Hilfe auf dem Weg benötigst, kannst du dir gerne hier mein kostenloses Workbook herunterladen. 

Während meiner Bulimie, war ich schon fülliger, als ich es vor meiner Essstörung gewesen war. Es war für mich klar, dass ich übergewichtig werden würde, da ich dann ja auch alles essen würde und auch alles drin behalten würde. Und das war so schwer für mich zu akzeptieren. Ich wollte es einfach nicht und deswegen habe ich es auch so lange hinausgezögert, mich um meine Heilung zu bemühen.

Zudem kannte ich meine enorme Zunahme nach meiner Magersucht, die es mir nicht leichter machte.

Ich hatte also panische Angst davor, noch weiter zuzunehmen. Aber jetzt kann ich dir sagen, dass ich mein Gewicht erreicht habe. Mein Gewicht, mit dem ich mit wohlfühle und über das ich mir keine Gedanken mehr mache.

Die Angst vor einer Zunahme

Die Angst vor einer Zunahme - Wer hilft bei einer Essstoerung

Das Problem mit der Gewichtszunahme ist, dass dir niemand diese Angst und Ungewissheit nehmen kann. Du musst da selber durchgehen. Es gibt niemanden der diesen Teil der Heilung für dich übernehmen kann.

Ich weiß wie schwierig das Ganze ist, und das Einzige, was ich zu dir sagen kann ist: „Du kannst dir und deinem Körper vertrauen. Dein Gewicht wird sich einpendeln. Du darfst dir diese Zeit geben.“

Ich habe damals auch nicht geglaubt, dass ich meinen Körper irgendwann wieder annehmen und gut finden kann. Dass ich keine Kalorien mehr zählen muss und das ich nicht mal mehr weiß, wie viel ich eigentlich gerade wiege. Und dass ich mich irgendwann so wohlfühle, so wie ich eben bin.

Aber ich habe mich damals einfach nicht wohlgefühlt. Also ist es doch auch verständlich, dass man es nicht glauben kann.

Die Zeit der Gewichtszunahme ist leider nicht einfach. Es ist wichtig, dass du verstehst, dass es eine Übergangszeit ist.
Ich weiß, wie viel Kraft das kostet und wie schwer es ist immer wieder die Zweifel wegzuschieben und weiterzumachen. Vielleicht ist es so, dass du dich jetzt gerade unfassbar hässlich, dick und unförmig fühlst. Aber dieses Gefühl bleibt nicht für immer, es wird weggehen.

Du musst verstehen, dass dein Körper nach so einer langen Hungerperiode alles nimmt, was er kriegen kann. Dein Körper will überleben und nimmt in den ersten Momenten alles auf, was man ihm gibt. Und vielleicht ist das auch mehr, als er braucht. Aber dein Körper muss erst wieder lernen, dir zu vertrauen und dass du ihn wieder regelmäßig mit ausreichend Kalorien versorgst.

Durchhalten

Die Angst vor einer Zunahme - Essstoerung wer hilft

Du musst jetzt für ein paar Monate deine Zähne zusammenbeißen und kämpfen. Anfangen zu essen ist relativ einfach. Aber dranzubleiben und dadurch zu gehen, trotz dieser ganzen Zweifel und trotz dieser Angst weiterzumachen, das ist die eigentliche Challenge. Das Auszuhalten.

Zunehmen fühlt sich am Anfang unglaublich falsch an. Aber trotzdem ist es wichtig, dass du jeden Tag wieder neu startest. Obwohl es sich falsch anfühlt.

Ich weiß, dass es schwer ist. Und unangenehm. Aber du bist bereit dafür.

Wenn du Hilfe auf dem Weg benötigst, kannst du dir gerne hier mein kostenloses Workbook herunterladen. 

Und denke daran:
Du bist nicht dein Gewicht. Diese Zahl auf der Waage sagt nichts darüber aus, wer du bist. Sie definiert nicht, wie liebenswert du bist und sie entscheidet nicht, was du kannst. Oder wie viel Wert du hast. Du bist nicht dein Gewicht, du bist so viel mehr als das.

Alles Liebe,

deine Janina

P.S.: Mehr Infos findest du auch auf meinem Instagram Kanal.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: