Warum jeder Hilfe verdient

Kategorie: Podcast

Datum: 14.08.2023

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Spotify. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen

Hast Du schonmal gedacht, dass es anderen ja viel schlechter geht als Dir? Dachtest Du danach möglicherweise, dass Du deshalb keine Hilfe brauchst oder verdienst?

Ich kann Dir sagen, dass Du damit sicherlich nicht allein bist. Es ist nämlich nicht ungewöhnlich, dass Menschen, insbesondere bei psychischen Erkrankungen, wie Essstörungen das Gefühl haben, „nicht krank genug zu sein“. Aufgrund dieser Gefühle denken sie dann häufig, dass sie keine Hilfe verdienen. Dabei ist es so, dass jeder Mensch unabhängig von der Schwere einer Erkrankung Hilfe verdient.

Mit der heutigen Folge möchte ich über die Gründe aufklären, weshalb sich so viele trotz Problemen keine Hilfe holen. Außerdem möchte ich Dich ermutigen, Dir Hilfe und Unterstützung zu holen. Denn egal was Du denkst, Du hast Hilfe verdient und Du hast eine Chance, Deine Probleme zu überwinden.

Doch was sind die Gründe, weshalb so viele keine Hilfe in Anspruch nehmen?

Stigmatisierung und Scham:

Stigmatisierung beschreibt, dass Menschen oder Gruppen wegen bestimmter Merkmale, Eigenschaften oder Situationen negativ bewertet, abgelehnt oder ausgegrenzt werden.

Die Stigmatisierung von Essstörungen bedeutet, dass Menschen, die an Essstörungen leiden, aufgrund ihrer Krankheit oft mit Vorurteilen, Unverständnis oder Ablehnung konfrontiert werden.

Diese Stigmatisierung kann dazu führen, dass Betroffene sich wiederum schämen. Dadurch kann sich ein Gefühl von Minderwertigkeit einstellen, weshalb dann das Gefühl aufkommt, nicht mal Hilfe zu verdienen.

Doch es sollte sich niemand aufgrund seiner Erkrankung minderwertig fühlen. Denn jeder Mensch hat das Recht auf Unterstützung und Hilfe bei der Bewältigung seiner Herausforderungen.

Vergleich:

Oftmals schauen Betroffene sich andere Personen an und vergleichen sich mit deren Problemen. Dann heißt es oftmals, XY hat die und die Probleme. In der Beurteilung der Probleme anderer kommt raus, diese sind schlimmer. Daher denken die Betroffenen, dass sie selbst keine Hilfe verdienen.

Doch hier ist es wichtig, dass Du verstehst, dass jedes Leiden seine Gültigkeit hat. Hier gibt es nichts zu vergleichen. Denn jeder Mensch hat seine eigene Geschichte und diese muss individuell betrachtet werden.

Herunterspielen von Symptomen:

Es ist wichtig, anzuerkennen, dass Du Probleme hast. Erst dann kannst Du Deine Probleme vollkommen überwinden. Das Problem dabei ist, dass viele nicht ehrlich zu sich selbst sind. Selbst geringfügige Symptome können enorme Auswirkungen auf Dein Leben haben. Daher ist es sehr wichtig für Deine Genesung, die Probleme anzuerkennen, um an ihnen arbeiten zu können.

Mangelndes Wissen:

Vielen fehlt es an Wissen über psychische Gesundheit oder gesundem Essverhalten. Daher ist es bei vielen Betroffenen so, dass sie ihre eigenen Symptome gar nicht erkennen. Falls Du Dir unsicher bist, lese gerne meinen Blogartikel: Leidest Du an einem gestörten Essverhalten, ohne es zu wissen?

Es ist daher sehr wichtig, hier weiter Aufklärung zu betreiben. Denn nur, wer Symptome kennt, kann diese behandeln.

Fazit:

Lass Dich niemals davon abhalten, Dir Hilfe zu holen. Es ist auch egal, wenn Du denkst, es geht jemand anderen schlechter. Denn jeder Mensch verdient unabhängig von der Schwere seiner Probleme Unterstützung. Ja, auch Du verdienst Hilfe.

Du darfst Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden an die erste Stelle in Deinem Leben setzen. Denn es ist sehr wichtig sich selbst so anzunehmen wie man ist und sich die Hilfe zu holen, die man benötigt. Niemand muss mit seinen Problemen allein sein und nur für sich selbst kämpfen.

Falls Du Dir unsicher bist, dann lass uns unverbindlich sprechen. In diesem Gespräch kannst Du mir Deine Probleme schildern. Dann schauen wir, ob Du Unterstützung benötigst, wir gemeinsam arbeiten wollen oder was für Dich der nächste Schritt wäre.

In der Folge bespreche ich alles ausführlich mit Dir.

Höre gerne in die Folge rein und ich freue mich über Dein Feedback.

Liebe Grüße Janina

Alle Links zur Podcast-Folge

Instagram: Lebensleichter

Du benötigst Unterstützung?: 1:1 Coaching oder Gruppencoaching

Kostenfreie Community: Lebensleichter Telegramgruppe

 

 

 

Unterstützung

Du suchst nach einer empathischen Begleiterin an Deiner Seite, die Dich auf Deiner Reise hin zu einem intuitiven Essverhalten individuell unterstützt? Dann buche Dir jetzt ein Kennenlerngespräch und wir schauen uns gemeinsam Deine Situation an.

Blog

In meinem Blog teile ich mit Dir wertvollen Input zu den Themen intuitivem Essen und Essstörungen, Selbstliebe. Zusätzlich erhältst Du hier wertvolle Übungen und Step-by-Step Anleitungen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim lesen und durchstöbern meiner Artikel.

Instagram

Auf meinem Instagram-Profil teile ich mit Dir wertvollen Input zu den Themen intuitivem Essen und Essstörungen. Außerdem bekommst Du Coaching-Insights und spannende Inhalte aus meinem Alltag als dauerhaft Weltreisende. Schau einfach mal rein.

Das könnte Dich auch interessieren …

Chat starten
1
Schreib mir per WhatsApp...
Hey 👋🏻
Wie kann ich Dir helfen?
Schreib mir einfach persönlich bei WhatsApp. Klicke dafür auf den Button "Chat starten"

Ich freue mich auf Dich.
Deine Janina 😊