Geführte Meditation für mehr Leichtigkeit

19.06.2022

Das erwartet Dich in dieser Podcast-Folge:

Heute habe ich eine geführte Meditation aufgenommen. Diese Folge kann Dir helfen, einenZugang zur Meditation zu finden, falls es Dir bisher schwer viel. Wie mir die Meditation auf meinem Heilungsweg geholfen hat, habe ich Dir schon in einem Blogartikel beschrieben.

Diese Folge ist also dafür gedacht, dass Du Dir bewusst Zeit für Dich nimmst und nicht einfach zwischendurch anhörst. Sofern Dir diese Art der Meditation hilft, gib mir gerne Feedback und ich werde in Zukunft weitere Meditationen veröffentlichen.

Lohnt es sich zu Meditieren?

Kurz gesagt: „Ja“. Durch das Meditieren wirst Du langfristig unter anderem besser gelaunt sein, Dich besser konzentrieren können und lernst besser mit Deinen Gefühlen umzugehen. Diese Effekte stellen sich nicht von heute auf morgen ein. Allerdings konnten diese Effekte bereits in Studien nachgewiesen werden. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es sein kann, sich in einem vollgepackten Tagesablauf noch Zeit zu nehmen, um zu meditieren. Daher solltest Du die hier einfach langsam anfangen und es dafür konsequent jeden Tag durchziehen. Du kannst zum Beispiel mit 5 Minuten am Tag starten und die Zeit jede Woche um 1 Minute erhöhen, bis Du bei 10 oder 15 Minuten angekommen bist.

Falls Du nun sagst: „Ich habe keine 15 Minuten am Tag, auch keine 5 Minuten.“ Dann möchte ich Dir dazu ein altes Zensprichwort mitgeben: „Du solltest jeden Tag 20 Minuten meditieren, außer Du hast keine Zeit zu meditieren, dann solltest Du 60 Minuten meditieren.“

Dies soll einfach verdeutlichen, wie wichtig es ist zu meditieren und dass es meist kein Zeitproblem ist, sondern ein Planungsproblem oder die Angst vor den Gefühlen, die während der Mediation hochkommen. Schreib mir gerne, wie oft Du meditierst oder was Dich bisher davon abhält. Ich freue mich über jede Nachricht.

Meine hilfreichste Erkenntnis durch die Meditation

Ich bin nicht meine Gedanken.

Was soll das genau heißen? Unser Verstand ist ein Teil von uns. Allerdings sind wir nicht unser Verstand. Das heißt konkret: Du hast zum Beispiel zugenommen und kannst es Dir nicht erklären. Dies ist eine Situation, in der etwas nicht so läuft, wie Du es Dir wünscht. Dies ist nur ein Beispiel, es könnte auch jede andere Situation sein, in der etwas nicht so läuft wie Du es Dir wünscht.

Sobald Du festgestellt hast, dass Du zugenommen hast, kreist Dein Verstand um dieses Thema. Das heißt, es tauchen vielleicht Gedanken auf, wieso Du zugenommen hast, dass Du zu dumm bist, um das Gewicht zu halten, das Du nun Fett wirst, das Du hässlich bist etc.

Dann folgen zusätzlich sehr negative Gefühle, oder?

Diese Gefühle entstehen durch Deine Gedanken. Das heißt, wenn Du etwas anderes denkst, dann hast Du auch andere Gefühle und genau dabei kann meditieren helfen. Durch das Meditieren habe ich gelernt, schneller solche negativen Gedankenspiralen zu erkennen und diese dann zu durchbrechen.

Durch die Meditation lernst Du wieder bei Dir selbst zu bleiben und kannst Dich im Alltag besser aus einer Beobachter Rolle wahrnehmen. Dadurch kannst Du im Alltag schneller merken, in welcher Situation Du nicht bei Dir bist, was Dich stresst und so frühzeitig gegensteuern. Daher kann Meditation eine wichtige Rolle auf Deinem Heilungsweg einnehmen.

Liebe Grüße,

Deine Janina

Alle Links zur Podcast-Folge

Du benötigst Unterstützung?: Klicke hier, um Dir Unterstützung von mir zu holen.

Instagram: Lebensleichter

Kostenfrei: Workbook

 

 

 

Deine Meinung & Themenwünsche oder Coaching.

Was konntest Du heute mitnehmen? Was kannst Du davon in Deinem Alltag integrieren? Schreib mir gerne Deine Meinung oder Deine Themenwünsche per WhatsApp, Telegram, Instagram oder E-Mail an [email protected]. Einfach auf den Link klicken. Informationen zu meinem Coaching findest Du hier.

Du möchtest mehr?

Erhalte als Erste Benachrichtigungen über neue Blog-Artikel und Podcast-Folgen. Zusätzlich bekommst Du regelmäßig Tipps & Tricks zu den Themen Selbstliebe, intuitive Ernährung, emotionalem Essen und Essstörung. Dafür trete einfach meiner kostenfreien Telegram-Gruppe (einfach auf den Link klicken) bei. Mehr über meine Telegram-Gruppe erfährst Du hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

Erkennst Du Dich in einem der Punkte wieder?

Willst Du ein Leben ohne Diäten, emotionale Essattacken oder einer Essstörung führen?

Dann lass uns sprechen. In meinem kostenfreien Kennenlerngespräch schauen wir uns gemeinsam und ganz in Ruhe Deine Situation an. Du erhältst von mir Hinweise für Dein weiteres Vorgehen zu einem intuitiveren Essverhalten. Trage Dich jetzt für ein kostenfreies Kennenlerngespräch ein.

Hast Du strenge Regeln für Dein Essverhalten, wie zum Beispiel feste Essenszeiten, exakte Kalorienvorgaben oder starre Essenspläne?

Du glaubst Du musst noch "X" Kilogramm abnehmen, damit Du glücklich bist?

Du hast Heißhungerattacken oder Essanfälle, gegen die Du machtlos bist - insbesondere in emotionalen Situationen?

Hast Du schon mehrere Diäten absolviert und fühlst Dich in Deinem Körper total unwohl und energielos?

Plagt Dich ein schlechtes Gewissen, wenn Du etwas anderes gegessen hast, als Du geplant hattest?

Chat starten
1
Schreib mir per WhatsApp...
Hey 👋🏻
Wie kann ich Dir helfen?
Schreib mir einfach persönlich bei WhatsApp. Klicke dafür auf den Button "Chat starten"

Ich freue mich auf Dich.
Deine Janina 😊