„Entscheidungen ohne Reue: Wie Du lernst, Deinem eigenen Weg zu vertrauen“

Kategorie: Podcast

Datum: 24.04.2023

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Spotify. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen

Hast Du Dir schon einmal die Frage gestellt: „Was will ich?“ Falls Du Dir diese Frage gestellt hast, hast Du eine Antwort gefunden? Sofern Du keine Antwort gefunden hast und aktuell nicht weißt, wie Du Deinen eigenen Weg gehen sollst oder erfahren möchtest, wie Du Deinem eigenen Weg vertrauen kannst, dann ist diese Podcast-Folge für Dich auf jeden Fall hilfreich.

Zweifelst Du manchmal an Deinen Entscheidungen?

Dann lass mich Dir sagen, dass es nicht schlimm ist. Denn im Leben stehen wir alle oftmals vor Entscheidungen, die uns zum Verzweifeln bringen können. Dabei sind es oftmals die Angst vor den Konsequenzen unserer Entscheidungen oder die Unsicherheit, ob wir die richtige Entscheidung treffen, die uns lähmen und uns davon abhalten, eine Entscheidung zu treffen. Doch auch keine Entscheidung ist immer eine Entscheidung für die aktuelle Situation. Denn solange Du keine Veränderungen vornimmst, ändert sich nichts und somit entscheidest Du Dich für die bestehende Situation.

Dabei ist genau diese Angst eigentlich kein schlechtes Zeichen, sondern ein positives. Schließlich zeigt Dir Deine Angst an, wo Dein Wachstumspotenzial liegt und Dein Wachstum liegt immer außerhalb Deiner Komfortzone. Somit kannst Du immer Angst als Indikator nehmen, dass Du gerade außerhalb Deiner Komfortzone bist und wächst und Dich weiter entwickelst.

Muss ich vorher schon wissen, ob der Weg richtig ist?

Das kannst Du nicht immer vorher wissen und musst Du auch nicht. Manchmal erkennen wir erst im Rückblick, wofür etwas gut war (dies gilt auch für Dinge, die Du im ersten Moment negativ bewertest). Das bedeutet also, dass es vollkommen normal ist, uns auf einen bestimmten Weg einzulassen und nicht immer genau wissen, wohin uns dieser Weg führen wird.

Oftmals merken wir auch erst, wenn wir uns mitten auf dem Weg befinden, wie schwierig dieser Weg überhaupt ist. Doch welche Alternative haben wir? Für mich wäre es keine Option, den Weg nicht auszuprobieren.

Denn das Leben ist einfach zu kurz und die Zeit vergeht so unfassbar schnell.

Daher sei ehrlich zu Dir selbst und gehe unbeirrt Deinen Weg, denn wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, dann weißt Du, wohin Du gehen willst.

Vielleicht hast Du auch einfach ein bestimmtes Gefühl, das Dich antreibt, vielleicht bei einer Reise oder in anderen Lebenssituationen. Daher merke Dir, auch wenn Du die Antwort vorher möglicherweise niemals zu 100 % wissen kannst, egal wie oft Du darüber nachdenkst, darfst Du für Dich selbst entscheiden.

Wenn Du mehr dazu erfahren möchtest und wissen möchtest, wie es bei mir selbst war in der Essstörung und danach, dann höre unbedingt in diese Folge rein.

Bis gleich, Deine Janina

Alle Links zur Podcast-Folge

Instagram: Lebensleichter

Du benötigst Unterstützung?: 1:1 Coaching oder Gruppencoaching

Kostenfreie Community: Lebensleichter Telegramgruppe

 

 

Unterstützung

Du suchst nach einer empathischen Begleiterin an Deiner Seite, die Dich auf Deiner Reise hin zu einem intuitiven Essverhalten individuell unterstützt? Dann buche Dir jetzt ein Kennenlerngespräch und wir schauen uns gemeinsam Deine Situation an.

Blog

In meinem Blog teile ich mit Dir wertvollen Input zu den Themen intuitivem Essen und Essstörungen, Selbstliebe. Zusätzlich erhältst Du hier wertvolle Übungen und Step-by-Step Anleitungen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim lesen und durchstöbern meiner Artikel.

Instagram

Auf meinem Instagram-Profil teile ich mit Dir wertvollen Input zu den Themen intuitivem Essen und Essstörungen. Außerdem bekommst Du Coaching-Insights und spannende Inhalte aus meinem Alltag als dauerhaft Weltreisende. Schau einfach mal rein.

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Gründe für ein Leben ohne Essstörung

Jahrelang dachte ich, dass je schlanker ich bin, desto glücklicher würde ich werden. Aber je mehr ich abnahm, desto unglücklicher wurde ich. Jetzt weiß ich, dass mich die anfänglich, vermeintlich harmlose Diät, zu einem traurigen Menschen gemacht hat, anstatt zu dem Menschen, der ich doch eigentlich sein wollte.

mehr lesen

Verheimlichst Du Deine Essstörung?

ch möchte dir zeigen, dass du nicht falsch bist und dass es vielen so geht. In der Essstörung bauen wir uns ein 2. Leben auf. Oftmals eine 2. Identität. Ich möchte dir zeigen, dass du nicht verkehrt bist und dass es vielen so geht und wieso wir unsere Essstörungen verheimlichen.

mehr lesen
Chat starten
1
Schreib mir per WhatsApp...
Hey 👋🏻
Wie kann ich Dir helfen?
Schreib mir einfach persönlich bei WhatsApp. Klicke dafür auf den Button "Chat starten"

Ich freue mich auf Dich.
Deine Janina 😊