3 Tools die Deine Recovery vereinfachen

Kategorie: Podcast

Datum: 07.11.2022

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Spotify. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen

In der heutigen Folge möchte ich Dir 3 Tools mit an die Hand geben, die Dir den Weg der Recovery vereinfachen können. Zumindest kann ich Dir sagen, dass mir diese Tools auf meinem Weg sehr geholfen haben. Allerdings ist es hier so wie bei fast allem, dass das Wichtigste ist, diese Tools regelmäßig zu nutzen.

Doch ich weiß nur zu gut von mir selbst, dass es, sobald man einmal den Weg der Recovery eingeschlagen hat, nicht schnell genug gehen kann. Doch diese Ungeduld ist ein häufiger Grund, sich immer wieder nach etwas Neuem umzuschauen und nichts wirklich durchzuziehen. Dies ist dann der wahre Grund, warum Du nicht vorankommst.

Ich weiß, dass wir Menschen einfach darauf aus sind, immer den schnellsten Weg zu finden. Das bedeutet oftmals, dass wir uns vielleicht die Wunderpille und das direkte Ergebnis wünschen. Doch aufgrund der Suche nach Wunderpillen und Abkürzungen wird oftmals vergessen, einfach an den Basics zu arbeiten.

Ich teile mit Dir heute keine Wunderpille und keine Abkürzung, sondern einfach sehr wertvolle Tools. Allerdings glaube ich auch nicht an Wunderpillen, sondern an die Kraft zur Veränderung, die in jedem von euch steckt. Diese Kraft zu erwecken gelingt euch, wenn ihr kontinuierlich an den Basics arbeitet, die ich heute mit euch teile.

Welche Tools erwarten Dich?

Als erstes Tool möchte ich Dir eine einfache Möglichkeit aufzeigen, mit der Du Deine eigenen Gedanken verarbeiten kannst und lernst, wie Du Dich mit diesen konstruktiv auseinanderzusetzen kannst. Dies führt dazu, dass Du ein besseres Verständnis für Deine eigene Persönlichkeit entwickelst und für bestimmte wiederkehrende schmerzhafte Situationen. Durch dieses Tool kannst Du Deine mentale Gesundheit stärken und Lebensfreude entwickeln.

Zusätzlich möchte ich Dir ein Tool näher bringen, welches Ängste und Stress reduzieren kann und zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit führt.

Abschließend erkläre ich Dir mein Tool für eine positive Wirkung auf Dein Nervensystem. Dieses Tool hilft Deinen Körper und Deine Seele zu vereinen.

Wie war es bei mir?

Damit Du einen besseren Einblick erhältst, erzähle ich Dir auch von meiner Situation, wie ich damals angefangen habe, diese Tools in mein Leben zu integrieren. Natürlich erfährst Du auch von meinen Problemen und was meine Gedanken zu diesen Tools früher waren. Vielleicht findest Du Dich hier wieder oder erkennst ähnliche Gedanken bei Dir.

Am Ende erfährst Du, wie ich diese Tools heute immer noch nutze und wie ich diese in mein Leben integriert habe, sodass sie leicht im Alltag umzusetzen sind.

Also wenn Du schon auf die Tools gespannt bist, freue ich mich, wenn Du direkt in die Folge reinhörst.

Bis gleich.

Deine Janina.

 

 

 

Alle Links zur Podcast-Folge

Instagram: Lebensleichter

Du benötigst Unterstützung?: 1:1 Coaching oder Gruppencoaching

Kostenfrei: Meine Telegram-Community

 

 

Unterstützung

Du suchst nach einer empathischen Begleiterin an Deiner Seite, die Dich auf Deiner Reise hin zu einem intuitiven Essverhalten individuell unterstützt? Dann buche Dir jetzt ein Kennenlerngespräch und wir schauen uns gemeinsam Deine Situation an.

Blog

In meinem Blog teile ich mit Dir wertvollen Input zu den Themen intuitivem Essen und Essstörungen, Selbstliebe. Zusätzlich erhältst Du hier wertvolle Übungen und Step-by-Step Anleitungen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim lesen und durchstöbern meiner Artikel.

Instagram

Auf meinem Instagram-Profil teile ich mit Dir wertvollen Input zu den Themen intuitivem Essen und Essstörungen. Außerdem bekommst Du Coaching-Insights und spannende Inhalte aus meinem Alltag als dauerhaft Weltreisende. Schau einfach mal rein.

Das könnte Dich auch interessieren …

Verheimlichst Du Deine Essstörung?

ch möchte dir zeigen, dass du nicht falsch bist und dass es vielen so geht. In der Essstörung bauen wir uns ein 2. Leben auf. Oftmals eine 2. Identität. Ich möchte dir zeigen, dass du nicht verkehrt bist und dass es vielen so geht und wieso wir unsere Essstörungen verheimlichen.

mehr lesen

Die Rolle von Essenszeiten bei der Bewältigung von Essstörungen

Es ist 12:50 Uhr und das Essen steht schon fertig angerichtet auf dem Tisch. Du bekommst Panik, denn eigentlich kannst du erst ab 13 Uhr essen. Kommt dir so eine Situation bekannt vor? Viele die sich in einer Essstörung befinden haben nämlich bestimmte Zeiten zu denen sie nur essen können. Dieser Artikel wird dir aufzeigen, was du unbedingt über Essenszeiten in der Essstörung wissen solltest.

mehr lesen
Chat starten
1
Schreib mir per WhatsApp...
Hey 👋🏻
Wie kann ich Dir helfen?
Schreib mir einfach persönlich bei WhatsApp. Klicke dafür auf den Button "Chat starten"

Ich freue mich auf Dich.
Deine Janina 😊