8 Gründe warum ich niemals in die Essstörung zurück möchteEssstoerung_lebensleichter ist glücklich am Strand und strahlt über das ganze Gesicht

8 Gründe warum ich niemals in die Essstörung zurück möchte

Jahrelang dachte ich, dass je schlanker ich bin, desto glücklicher würde ich werden. Aber je mehr ich abnahm, desto unglücklicher wurde ich.

Jetzt weiß ich, dass mich die anfänglich, vermeintlich harmlose Diät, zu einem traurigen Menschen gemacht hat, anstatt zu dem Menschen, der ich doch eigentlich sein wollte.

8 Gründe warum ich niemals in die Essstörung zurück möchte.

Jetzt, wo ich hier gerade so sitze und den Blogartikel verfasse, werde ich sentimental. Sentimental darüber, was die Essstörung jahrelang mit mir gemacht hat.

Ich meine, am Anfang war ich voller Euphorie, denn ich wollte doch eigentlich nur 1-2kg abnehmen und das wars dann. Aber mit jedem Gramm weniger auf der Waage, je mehr Komplimente ich bekam, desto weniger konnte ich aufhören. Ich war schon zu Beginn gefangen, ohne das es mir bewusst war.

Und alleine, dass eine vermeintlich harmlose Diät so etwas bewirken kann, stimmt mich gerade in diesem Moment traurig. Ich würde gerne alle Menschen davor beschützen, die auch vielleicht jetzt in diesem Moment beschließen, abnehmen zu wollen. Denn oftmals wissen sie gar nicht, was sie dadurch ins Rollen bringen.

Es war keine leichte Zeit…

Die Zeit während ich essgetört war, war alles andere als leicht. Und auch mein Heilungsweg war es nicht. Er war steinig. Es ging auf und ab. Mal hatte ich gute Tage und an anderen Tagen war ich am Ende. Ich war verzweifelt, ich konnte nicht mehr und ich dachte, dass ich es niemals schaffen würde.

Aber das ist alles ein Prozess und das gehört dazu.

Rückblickend kann ich sagen, dass mich genau diese Jahre der Essstörung, dieses Leid und die Erfahrungen, die ich auf meinem Heilungsweg gemacht habe, genau zu dem Menschen geformt haben, der ich jetzt bin.

Ich durfte mich und mein Leben neu kennelernen. Und das ist großartig. Es ist ein Geschenk. Und wenn einem das gegeben wird, wenn man über Jahre hinweg sich und seinen Körper so sehr gequält hat, sollte man diese Chance wahr- und annehmen.

Man muss Mut aufbringen, seine Angst überwinden und dann einfach ins kalte Wasser springen. Denn man hat nichts mehr zu verlieren, man kann nur noch gewinnen.

Es folgen jetzt die 8 Gründe warum ich niemals in die Essstörung zurück möchte.

1. Bessere Haut, Haare und Nägel

Ich war so viele Jahre in der Essstörung und konnte mich gar nicht mehr daran erinnern, wie es ist gesunde Nägel, keine brüchigen Haare und eine gute Haut zu haben. Ich hatte viele Probleme: ständig trockene Haut, neigte zu enormer Unreinheit, meine Nägel waren brüchig und sind ständig eingerissen und meine Haare konnte ich nicht länger als auf Mundhöhe tragen (ein kurzer Bob also; war zwar immer stylisch 🙂 , aber ich hatte mir schon immer längere Haare gewünscht).
Jetzt wachsen meine Nägel, reißen nicht mehr ein, meine Haare trage ich mittlerweile auf Schulterlänge und meine Haut ist überhaupt nicht mehr trocken.
Daran sieht man also, wie viele Nährstoffe dem Körper gefehlt haben und wie sehr er all das gebraucht hat.

2. Mehr Energie

Dadurch das ich regelmäßig esse, mein Essen nicht mehr durchs Übergeben loswerde, behalte ich alle wichtigen Nährstoffe in meinem Körper. Und das gibt mir die Energie, die ich für den Tag brauche. Ich bin nicht mehr ständig müde, habe viel mehr Kraft im Alltag, bin aufnahmefähiger und einfach energetischer.

3. Ich fühle mich leichter

Die Essstörung lag wie ein schwerer Stein auf meinem Herzen. Sie hat mich täglich bedrückt. Ich war pausenlos unglücklich und alles hat sich schwer angefühlt. Mit dem Loslassen der Essstörung ist wieder die Leichtigkeit in mein Leben gekommen, die ich mir eigentlich durch die anfängliche Diät gewünscht habe.

4. Genuss

Ich kann mein Essen endlich wieder genießen. Denn durch die täglichen Fressanfälle hatte ich das Maß der Essensportionen verloren und somit auch den Genuss. Denn dieser stand nicht mehr im Vordergrund, sondern möglichst viel zu essen, um irgendwie meine Sucht stillen zu können.
Dabei habe ich das Essen schon immer sehr geliebt und ich bin dankbar, dass ich meinen Genuss zurück habe. 🙂

Das waren nun schon 4 der 8 Gründe, weswegen ich nie wieder in die Essstörung zurück möchte. Im nachfolgenden Abschnitt, wirst du die weiteren 4 Gründe erfahren.

5. Zeit für neue Dinge

Oftmals bestand mein Tag darin einzukaufen, zu essen, mich zu übergeben, zu essen, mich zu übergeben, einzukaufen, zu essen, mich zu übergeben etc. Bis ich abends dann völlig erschöpft ins Bett gefallen ist. Ich habe nichts am Tag geschafft, nur unglaublich viel Geld ausgegeben, für nichts.
Dadurch das ich nun keine Fressanfälle mehr habe, habe ich Zeit für andere Dinge. Ich kann mich auch einfach mal so entspannt aufs Sofa setzen und TV schauen. Früher undenkbar. Ich habe einfach kostbare Zeit mit Essen und Übergeben verschwendet und mittlerweile kann ich mir die Zeit für mich nehmen.

6. Neue Hobbys

Durch das Zurücklassen der Essstörung, habe ich Zeit gehabt herauszufinden, wer ich bin und was ich möchte. Ich hatte die Möglichkeit, mich neu kennenzulernen. Und somit auch neue Hobbys für mich zu entdecken. Denn Die Zeit und Energie die ich vorher in die Essstörung gesteckt habe, konnte ich so für das Herausfinden neuer Hobbys aufbringen.

7. Man lernt sich neu kennen

Ich habe mich neu kennenlernen dürfen. Denn zu Beginn auf meinem Heilungsweg war das meine größte Angst. Ich wusste eigentlich gar nicht wer ich ohne die Essstörung bin und was ich überhaupt möchte. Rückblickend kann ich sagen, dass es ein unglaubliches Geschenk ist, sich neu zu entdecken.

8. Zeit für andere Gedanken

Meine Gedanken drehten sich immer nur ums Essen, Kalorien zählen, Sport etc. Den ganzen Tag. Ich hatte gar keine Möglichkeit andere Gedanken zuzulassen. Das war super anstrengend und hat sehr an meinen Nerven gezerrt. Durch das Zurücklassen meiner Essstörung, habe ich Zeit mir über schöne Dinge Gedanken zu machen. Die mir Freude bereiten. Die Gedanken ums Essen bestimmen jedenfalls nicht mehr meinen Tag.

8 Gründe warum ich niemals in die Essstörung zurück möchte.

Zu Beginn meiner Diät hatte ich die Absicht abzunehmen, weil ich endlich glücklich sein wollte. Ich wollte ein leichtes und zufriedenes Leben leben. Aber das Gegenteil ist passiert. Die anfängliche Diät hat mich depressiv gemacht. Ich war traurig, in mich gekehrt und mein Leben war alles andere als leicht.

Erst mit dem Ablegen meiner Essstörung, habe ich das erfahren dürfen, was ich vor meiner Diät erfahren wollte. Ein glückliches und leichteres Leben.

Nicht die Diät ist der Schlüssel zu diesem leichteren Leben. Es ist das Auseinandersetzen mich sich selbst. Und alle 8 Punkte, die ich soeben aufgezählt habe sind Gründe, weswegen ich nie wieder in die Essstörung zurück möchte.

Und auch dir rate ich. Mache dir eine Liste mit Gründen, warum die Essstörung keine Option mehr für dich ist.

Meine 8 Gründe warum ich niemals in die Essstörung zurück möchte – Was sind deine Gründe für ein leichteres Leben?

Mache dir eine Liste und führe auf, was deine Gründe für ein leichteres Leben wären. Warum hindert dich die Essstörung momentan? Was macht die Essstörung momentan mit dir? Wieso bist du so unglücklich?

Wenn du Hilfe und Unterstützung bei diesem Thema benötigst, kannst du dich auch gerne an mich wenden. 

Auch findest du mehr Infos auf meinem Instagram Kanal.

Am Anfang erfordert es Mut. Aber du wirst sehen, wie sehr es sich lohnen wird. Trau Dich!

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Essstoerung_lebensleichter sitzend am Strand

Hey, ich bin Janina!

Von meinem 17. bis zu meinem 29. Lebensjahr war mein Leben alles andere als leicht. Ich nehme dich mit, wie ich es nach 12 Jahren geschafft habe, aus dem Teufelskreis der Essstörung herauszukommen.

So kann ich dir helfen

Essstoerung_Portrait von lebensleichter

Workbook lebensleichter

Du wünschst dir so sehr wieder glücklich durchs Leben zu gehen und die ständigen Gedanken ums Essen, oder Kalorienzählen loszuwerden? Mit den in diesem Buch vorgestellten Methoden habe ich meine Essstörung besiegt.

Essstoerung_lebensleichter mit Spiegel am Strand

Workbook Inneres Kind

Du weißt nicht woher deine Essstörung kommt, möchtest deine Essstörung  aber besiegen? Jedoch hat bisher kein Weg für dich funktioniert? Dann wirst du in dem Arbeitsbuch erfahren, warum die Gründe in deiner Kindheit liegen könnten.

Essstoerung_lebensleichter sitzend am Strand

1:1 Coaching

In diesem persönlichen 1:1 Coaching kannst du mir erzählen, wie es dir geht und was dich momentan beschäftigt. Das 1:1 Coaching ist die Wegbegleitung mit der du schneller und leichter an dein Ziel kommen wirst!